HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Berlin, Deutschland

Berlin, Deutschland

Sie erhalten einen persönlichen Behandlungsplan und eine Kostenschätzung

Überblick

Überblick

Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch gehört zur HELIOS-Kliniken-Gruppe, ein Netzwerk von 111 Krankenhäusern. Insgesamt behandelt die HELIOS Gruppe in ihren Kliniken jährlich rund 4,5 Millionen PatientInnen und verfügt über mehr als 34.000 Betten so wie etwa 68.000 MitarbeiterInnen.

Das Klinikum Berlin-Buch behandelt jährlich mehr als 48.000 stationäre und 130.000 ambulante PatientInnen. Aufgrund der multidisziplinären Ausrichtung des Krankenhauses umfasst es mehrere verschiedene Fachbereiche: die Allgemeinchirurgie, die Onkologie, die Dermatologie, die Gynäkologie und Geburtshilfe, die Kardiologie, die Nephrologie, die Kinder- und Jugendmedizin, die Neurochirurgie, die Neurologie und die Orthopädie.

2007 wurde der Neubau des Klinikums eröffnet und Teile des Altbaus wurden saniert. Das Krankenhaus verfügt nun über mehr als 1.000 Behandlungszimmer, von denen 46 zur HELIOS Privatklinik Berlin-Buch gehören. Zu den angebotenen Leistungen zählen kostenfreies WiFi, ein TV-Gerät, Übersetzerdienste, Unterstützung bei Visumsanträgen, eine hauseigene Apotheke und ein Abhol- und Bringservice vom und zum Flughafen.

Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch akzeptiert eine Vielzahl internationaler Krankenversicherungsanbieter, unter anderem AXA PPP, Allianz World Wide Care und International SOS.

Lage

Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch liegt 24 Kilometer vom Flughafen Berlin-Tegel und 40 Kilometer vom Flughafen Berlin-Schönefeld entfernt. Beide Flughäfen sind per Taxi oder Zug erreichbar. Der der Klinik nächstgelegene S-Bahnhof ist der S-Bahnhof Buch, welcher nur 1,5 Kilometer entfernt liegt.

Das Krankenhaus befindet sich im Nordosten Berlins im Stadtteil Buch. Etwa 2 Kilometer vom Krankenhaus entfernt ist der Schlosspark Buch, ein kleiner an einem Fluss liegender Park in dem sich PatientInnen entspannen können. Ebenso nur 3 Kilometer entfernt und somit auch in nächster Nähe zum Krankenhaus ist die Schwimmhalle Buch.

Etwas weiter entfernt liegt Berlins Innenstadt, welche eine Vielzahl historischer und kultureller Attraktionen bietet. 18 Kilometer vom Krankenhaus entfernt und mittels öffentlicher Verkehrsmittel gut erreichbar befindet sich der Alexanderplatz, ein beliebtes Shoppingziel und Heimat des berühmten Fernsehturms.

Akkreditierungen

IQM initiative qualitätsmedizin

Gesprochene Sprachen

Englisch

Leistungen

Koordinierung von Versicherungsangelegenheiten
Transfer Medizinischer Dokumente und Diagnosen
Übersetzungsdienst
Begleitung durch Dolmetscher
Abholung vom Flughafen
Hotelbuchung
kostenloses W-LAN
Telefon
TV
Individuelle Verpflegungsangebote für spezielle Diatwünsche
Einzelzimmer
Familienunterbringung
Parkplatz
Apotheke
Textilreinigung
Dry-Cleaning
behindertengerechte Räume
Internationale Tageszeitungen
Behandlungsverfahren

Behandlungsverfahren

395 Behandlungen aus 28 Spezialgebieten

>Anästhetika

(3 Behandlungen)

Narkose

+ mehr
  • Eine Anästhesie wird den Patienten verabreicht, um eine spezielle Körperstelle zu betäuben oder damit der Patient während des Eingriffs bewusstlos ist. Die Hauptarten von Anästhesie sind Lokalanästhesie, Regionalanästhesie und Vollnarkose. Manchmal werden zwei Anähsthesiearten oder eine der obenerwähnten Anästhesiearten mi anderen intravenös verabreichten Sedativa kombiniert.

  • 1 - 2 Tage

    Nach einer Lokalanästhesie können Patienten sofort ihre Reise antreten. Nach einer Generalanästhesie können Patienten dann reisen, wenn die Nachwirkungen nachgelassen haben und ihr Zustand stabil ist.

  • Erfahre mehr über Narkose

Epidurale Schmerzlinderung

Epidural Analgesia

+ mehr

Sedierung

+ mehr

>Bariatrische Chirurgie

(3 Behandlungen)

Adipositas-Chirurgie Konsultation

+ mehr

Magenbandoperationen

Lap-Band , Laparoscopic Adjustable Gastric Band (LAGB)

+ mehr
  • Eine Magenbandchirurgie ist ein chirurgischer Eingriff zur Gewichtsabnahme. Dabei wird ein aufblasbares Silikonband verwendet, um eine Magentasche zu bilden. So wird die Verdauung verlangsamt und die Nahrungsmittelaufnahme reduziert. Der Eingriff wird durchgeführt, um Patienten bei der GEwichtsabnahme zu unterstützen, wenn nicht-chirurgische Maßnahmen wie eine Umstellung der Ernährung und regelmäßige sportliche Aktivität nicht zum erwünschten Erfolg geführt haben.

  • 2 Wochen

    Der Arzt muss sicherstellen, dass der Zustand des Patienten ausreichend stabil für eine Reise ist.

  • Erfahre mehr über Magenbandoperationen

Magen-Bypass-Operationen

+ mehr
  • Die Magenbypasschirurgie wird durchgeführt, damit die Patienten durch eine Verkleinerung des Magens Gewicht verlieren. Der Eingriff ist notwendig, um Patienten, bei denen ein Abnehmen mit nicht-chirurgischen Methoden, wie etwa eine Ernährungsumstellung oder regelmäßiges Training, keine Ergebnisse gezeigt hat.

  • 2 Wochen

    Das Fliegen kann direkt nach einem chirurgischen Eingriff zu einer tiefen Venenthrombose führen und Patienten müssen vor dem Flug vom Chirurgen untersucht und freigegeben werden.

  • Erfahre mehr über Magen-Bypass-Operationen

>Kardiologie

(14 Behandlungen)

Angina Pectoris Behandlung

+ mehr

Herzfunktionsmessung

Gesundheitskontrolle

+ mehr

Herz-CT

Kardiale Bildgebung , Herz-CT , Kardio-CT (Computertomographie)

+ mehr

>Kolorektalchirurgie

(10 Behandlungen)

Analzystenentfernung

Pilonidal Cyst Treatment

+ mehr

Analfissurbehandlung

Fistulotomy , Anal Tear Repair

+ mehr

Analfisteloperation

Fistula-in-ano Treatment

+ mehr

>Diagnostische Bildgebung

(23 Behandlungen)

Abdominales CT

+ mehr

Unterleibs-Ultraschall

+ mehr

Knochendichtemessung (BMD)

+ mehr

>Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO)

(19 Behandlungen)

Cochleaimplantat

Hearing Aid

+ mehr
  • Ein Cochlea-Implantat ist ein elektronisches Gerät, das chirurgisch ins Ohr implantiert wird, um für Patienten, die taub sind oder schwere Hörprobleme haben, ein Gefühl von Klang zu erzeugen.

  • 3 - 6 Wochen

    Die Patienten sollten vor dem Flug die Zustimmung des Chirurgen einholen und ihre Fluggesellschaft darüber informieren, dass sie ein Cochlea-Implantat haben, da es Sicherheitsalarme auslösen wird. Wenn das Implantat eingeschaltet ist, kann die Lautstärke während des Fluges angepasst werden.

  • Erfahre mehr über Cochleaimplantat

HNO-Beratung

Sinus Consultation

+ mehr

Gehöruntersuchung

+ mehr

>Endokrinologie

(5 Behandlungen)

Diabetesberatung

+ mehr

Hormonberatung

Glandular Consultation

+ mehr

Endokrinologischer Test

+ mehr

>Gastroenterologie

(18 Behandlungen)

Entfernung der Gallenblase

Entfernung der Gallenblase

+ mehr
  • Eine Cholezystektomie ist ein chirurgischer Eingriff, der durchgeführt wird, um die Gallenblase zu entfernen. Die Gallenblase ist ein Organ unterhalb der Leber, das die Funktion des Sammelns und Speicherns der Galle, die die von der Leber produzierte Flüssigkeit ist, bevor sie zerfällt und in den Dünndarm freisetzt.

  • 1 - 2 Wochen

    Einige Patienten werden lösbare Stiche haben, während andere nach 7 Tagen zurückkehren, um sie entfernen zu lassen. Patienten, die eine offene Operation haben, benötigen eine längere Erholungszeit.

  • Erfahre mehr über Entfernung der Gallenblase

Choledochostomie

Common Bile Duct Surgery

+ mehr

Darmspiegelung

+ mehr
  • Eine Koloskopie ist eine Untersuchung des Dickdarms, des Dickdarms und des Mastdarms mit einer kleinen Kamera.

  • 3 - 4 Tage

    Die Patienten sollten mindestens 2 Tage vor der Koloskopie eintreffen, da der Darm am Tag vor dem Eingriff geklärt werden muss. Patienten, die während der Koloskopie interventionell behandelt werden, wie z.B. die Entfernung eines Polyps, können etwas länger brauchen, um sich zu erholen.

  • Erfahre mehr über Darmspiegelung

>Allgemeine Chirurgie

(19 Behandlungen)

Blinddarmentfernung

Appendicitis , Appendix Removal

+ mehr
  • Eine Appendektomie ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem der Blinddarm entfernt wird. Der Blinddarm befindet sich zwischen Dickdarm und Dünndarm. Über seine Funktion ist bislang wenig bekannt. Im Falle einer Appendizitis, einer Entzündung des Blinddarms, wird dieser für gewöhnlich in einer Notfalloperation entfernt.

  • Erfahre mehr über Blinddarmentfernung

Brustabzess Drainage

+ mehr

Entfernung von Brusttumoren

Entfernung von Brustknoten, partielle Mastektomie

+ mehr

>Gynäkologie

(17 Behandlungen)

Brustbiopsie

Brustknotenkontrolle , Brustkrebskontrolle

+ mehr

Brustuntersuchung

+ mehr

Entfernung von zervokalen Polypen

+ mehr

>Labormedizin

(4 Behandlungen)

Bluttests

+ mehr

Genetische Untersuchungen

DNA Testing

+ mehr

Labortests

+ mehr

>Neurologie

(13 Behandlungen)

Alzheimer's Disease Management

+ mehr

Infantile Zerebralparese Management

+ mehr

Epilepsie Behandlung

+ mehr
  • Die Epilepsie-Behandlung zielt darauf ab, Epilepsie zu behandeln und zu verwalten, eine neurologische Erkrankung, die Anfälle verursachen kann, die zu Bewusstseinsverlust oder seltsamem Verhalten führen können. Epilepsie tritt auf, wenn es eine Anomalie im Gehirn gibt, wobei die Nervenzellaktivität zunimmt und die Nervenaktivität stört.

  • Wochen

    Die Zeit, die im Ausland verbracht wird, hängt von der Art der Epilepsie-Behandlung ab, die der Patient erhält.

  • Erfahre mehr über Epilepsie Behandlung

>Neurochirurgie

(12 Behandlungen)

Hirnaneurysma-Reparatur

+ mehr
  • Die Reparatur von Brain-Aneurysma ist ein chirurgischer Eingriff, um ein Gehirn-Aneurysma zu reparieren, das das Potenzial hat, zu brechen, oder bereits gebrochen.

  • Wochen

    Die Zeit, die im Ausland verbracht wird, hängt von der Art des zu behandelnden Hirn-und Aneurysmas ab. Nicht gerbrochene Aneurysmen haben tendenziell einen schnelleren Genesungsprozess als gebrochene Aneurysmen.

  • Erfahre mehr über Hirnaneurysma-Reparatur

Gehirntumorentfernung

Brain Cancer Treatment

+ mehr
  • Die Gehirntumorchirurgie wird von einem Neurochirurgen durchgeführt, um einen Tumor ganz oder teilweise aus dem Gehirn zu entfernen.

  • 6 - 8 Wochen

    Dies hängt von der Operation ab, ob der Patient eine Rehabilitation benötigt, und davon, wie gut sich der Patient erholt.

  • Erfahre mehr über Gehirntumorentfernung

Kraniotomie

+ mehr
  • Eine Kraniotomie ist eine aufwendige Behandlung, bei der ein Teil des Schädels entfernt wird, um das Gehirn freizulegen.

  • Erfahre mehr über Kraniotomie

>Onkologie

(75 Behandlungen)

Akute Leukämie Behandlung

Leukämiebehandlung

+ mehr
  • Leukämie ist eine Krebsart, die die Blutkörperchen im Körper betrifft. Es beginnt meist im Knochenmark, wo eine Anomalie in den weißen Blutkörperchen auftritt. Normale Blutkörperchen bilden, teilen und sterben, um Platz für neue Zellen zu schaffen. Leukämie stört diesen Prozess und verhindert, dass die Blutkörperchen richtig funktionieren.

  • Wochen

    Die Dauer des Aufenthalts im Ausland richtet sich nach der Behandlungsmethode.

  • Erfahre mehr über Akute Leukämie Behandlung

Nebennierenkrebs Behandlung

+ mehr

Analkarzinom Behandlung

+ mehr

>Ophthalmologie

(3 Behandlungen)

Kataraktoperation

Beseitigung des grauen Stars

+ mehr
  • Katarakte sind wolkenverhangene Flecken in der Linse des Auges, die als Folge der Alterung häufig sind. Für Patienten, die Sehbehinderungen haben und durch den Katarakt lichtempfindlich sind, empfiehlt sich eine Katarakt-Entfernungsoperation. Die Operation beinhaltet die Entfernung der natürlichen Linse und wird am häufigsten durch eine synthetische Linse ersetzt.

  • 2 - 3 Tage

    Patienten können in der Regel kurz nach der Kataraktoperation fliegen, sollten aber Vorsichtsmaßnahmen treffen, um Trockenheit im Auge zu vermeiden.

  • Erfahre mehr über Kataraktoperation

Augenoperationen

+ mehr
  • Das Auge ist ein Organ, das das Sehen ermöglicht, und besteht aus einer Iris, Hornhaut, Schüler, Sklera und Bindehaut. Vitreous ist ein Gel, das das Auge füllt. Augenchirurgie ist jede Art von Augenchirurgie durchgeführt, um die Sehkraft eines Patienten zu verbessern oder andere Problem mit den Augen des Patienten zu korrigieren. Häufige Eingriffe umfassen Glaukom-Behandlung, Kataraktchirurgie, abgetrennte Netzhautbehandlung und Hornhautvernetzung. Die Laser-Augenchirurgie wird immer beliebter, da sich viele Patienten für die LASEK oder LASIK-Laseraugenchirurgie entscheiden, um ihr Sehvermögen zu korrigieren.

  • 2 - 7 Tage
  • Erfahre mehr über Augenoperationen

Glaukombehandlung

+ mehr
  • Die Glaukom-Behandlung zielt darauf ab, die Symptome des Glaukoms zu lindern und weitere Schäden, Verschlechterung und Sehverlust zu verhindern. Glaukom ist eine Augenkrankheit, die Schäden am Sehnerv verursacht, die Sehprobleme mit dem Sehvermögen verursacht und unbehandelt bleibt, kann zum Verlust des Sehvermögens führen.

  • 2 - 7 Tage
  • Erfahre mehr über Glaukombehandlung

>Orthopädie

(98 Behandlungen)

Abszess-Ausschneidung

+ mehr

Achillessehnenruptur

+ mehr

Reparatur des Acromio-Clavicular-Gelenks

+ mehr

>Physikalische Medizin und Rehabilitation

(4 Behandlungen)

Geriatrische Rehabilitation

+ mehr

Manuelle Therapie

+ mehr

Rehabilitation

+ mehr

>Wirbelsäulenchirurgie

(17 Behandlungen)

Künstlicher Bandscheibenersatz

Bandscheibenersatz

+ mehr

Zervikale Bandscheibenerkrankung

Cervical Discopathy , Cervical Degenerative Disc Disease

+ mehr

Cervicale Spondylose Behandlung

+ mehr

>Urologie

(21 Behandlungen)

Blasensteinentfernung

+ mehr

Vorhautbeschneidung

Entfernung der Vorhaut , Behandlung der Paraphimose, Phimosis-Behandlung

+ mehr
  • Beschneidung ist ein chirurgischer Eingriff, um die Vorhaut, die die Eichel Penis (die Spitze des Penis) bedeckt zu entfernen. Der Eingriff kann durch das Schneiden der Vorhaut mit einem Skalpell, entweder unter örtlicher oder Vollnarkose, erfolgen. Bei jungen Patienten besteht auch die Möglichkeit, einen Kompressionsring zu verwenden, der aufgetragen wird und die Vorhaut nach mehreren Wochen abfällt.

  • 4 Tage

    Obwohl die Patienten in der Regel sofort fliegen können, kann es für einen langen Flug unbequem sein, zu sitzen.

  • Erfahre mehr über Vorhautbeschneidung

Nebenhodenzysten-Entfernung

+ mehr

>Gefäßmedizin

(5 Behandlungen)

Reparatur des abdominalen Aortenaneurysmas

+ mehr

Angiographie

Koronarangiographie

+ mehr
  • Die Angiographie, die auch als Arteriographie oder Angiogramm bezeichnet werden kann, ist ein Verfahren, das durchgeführt wird, um das Innere von Blutgefäßen, Arterien und Venen durch die Verwendung von Bildern Röntgenbilder zu untersuchen.

  • 1 - 2 Tage
  • Erfahre mehr über Angiographie

Angioplastie

Ballon-Angioplastie

+ mehr

>Allergologie

(2 Behandlungen)

Allergologie-Beratung

+ mehr

Allergietest

+ mehr

>Zahnmedizin

(2 Behandlungen)

Zahnärztliche Untersuchung

+ mehr
  • Eine zahnärztliche Untersuchung ermöglicht es einem Zahnarzt, die Zähne und das Zahnfleisch zu untersuchen und eventuelle Probleme zu erkennen, bevor sie sich verschlimmern.

  • 1 - 2 Tage

    Patienten können länger bleiben wollen, wenn die Untersuchung Probleme aufzeigt, wie zum Beispiel Hohlräume, die Füllungen benötigen.

  • Erfahre mehr über Zahnärztliche Untersuchung

Zahnärztliche Beratung

Zahnärztliche Beratung

+ mehr
  • Zahnmedizinische Beratungsgespräche sind Treffen zwischen potentiellen Patienten und Zahnärzten, bei denen spezielle Probleme besprochen werden. Bei diesen Treffen bespricht der Patient seine individuellen Probleme mit dem Arzt und dieser bietet ihm Behandlungsmöglichkeiten an. Der Zahnarzt kann auch eine Routineuntersuchung durchführen.

  • 1 - 2 Tage
  • Erfahre mehr über Zahnärztliche Beratung

>Allgemeinmedizin

(2 Behandlungen)

Knochenmarkstransplantation

Stammzellentransplantation

+ mehr
  • Eine Knochenmarktransplantation wird durchgeführt, um beschädigtes oder zerstörtes Knochenmark zu ersetzen. Knochenmark kann nicht mehr funktionieren als Folge von Krankheiten wie Aplastik-Anämie oder Sichelzellanämie, oder durch Chemotherapie oder Strahlentherapie zur Behandlung von Krebs oder anderen Krankheiten zerstört werden.

  • 4 - 8 Wochen

    Die Dauer des Krankenhausaufenthalts variiert je nach Transplantation und bei jedem Patienten.

  • Erfahre mehr über Knochenmarkstransplantation

Stammzellentransplantation

+ mehr

>Rheumatologie

(2 Behandlungen)

Fibromyalgie Behandlung

+ mehr

Rheumatoide Arthritis Behandlung

+ mehr
  • Die Behandlung der rheumatoiden Arthritis zielt darauf ab, die Symptome einer rheumatoiden Arthritis durch Medikamente, Therapie oder Chirurgie zu lindern. Die rheumatoide Arthritis ist eine chronische Erkrankung, die durch Schmerzen, Schwellungen und Steifigkeit in den Gelenken im Körper gekennzeichnet ist. Es betrifft vor allem die Gelenke in Händen und Füßen, kann aber auch in anderen Körperteilen auftreten. Bereiche des Körpers können sich durch die Erkrankung deformieren, und dies wird häufig in den Händen und Füßen gesehen.

  • Wochen

    Die Zeit, die im Ausland verbracht wird, hängt von der Art der Behandlung ab, die der Patient durchläuft.

  • Erfahre mehr über Rheumatoide Arthritis Behandlung

>Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

(1 Behandlung)

Gesichtstumorentfernung

+ mehr

>Nephrologie

(1 Behandlung)

Renale Dialyse

Dialysis for Low Kidney Function

+ mehr
  • Bei einer Nierendialyse übernimmt eine Maschine die Funktion der Nieren, um Giftstoffe, Abfallprodukte und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu befördern. Die Behandlung kommt bei Patienten zur Anwendung, deren Nieren nicht mehr funktionieren.

  • Erfahre mehr über Renale Dialyse

>Pädiatrie

(1 Behandlung)

Kinderchirurgische Beratung

+ mehr

>Schlafmedizin

(1 Behandlung)

Schlafstudie

+ mehr

Weitere mögliche Behandlungen im HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Die drei gefragtesten am HELIOS Klinikum Berlin-Buch durchgeführten Eingriffe umfassen Behandlungen von bösartigen Neubildungen des Bindegewebes und des Magen-Darm-Trakts sowie kardiologisch-invasive Diagnostikverfahren.

Das Krankenhaus ist mit modernster Technologie ausgestattet ist. Dazu gehören unter anderem eine CT-Anlage (Computertomographie), ein EEG-Gerät (Elektroenzephalographie), ein endoskopisches Ultraschallgerät (Endosonographie), ein Kernspintomograph (Magnetresonanztomographie), ein PET-System (Positronen-Emissions-Tomographie), Lithotrypter (Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie), Video-Kapsel-Endoskopie und ein Dialysegerät. Das Klinikum besitzt außerdem eines der größten Strahlentherapiegeräte Deutschlands. Überdies verfügt es über ein Herzkatheterlabor und eine Schlaganfallstation.

Personal

Personal

Das Team des HELIOS Klinikums Berlin-Buch setzt sich 480 qualifizierten ÄrztInnen verschiedener Fachrichtungen so wie 970 staatlich geprüften KrankenpflegerInnen zusammen. Viele der MitarbeiterInnen haben eine internationale Ausbildung genossen und sind Mitglieder verschiedener medizinischer Gesellschaften, wie etwa der Europäischen Arzneimittel-Agentur und der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Minimal-Invasive Chirurgie.

Zu den am Krankenhaus gesprochenen Sprachen zählen Deutsch, Englisch und Russisch. Übersetzungsdienste stehen PatientInnen auf Anfrage zur Verfügung.

Dr. Henning Baberg

  • Abschluss des Staatsexamens in Medizin 1996 an der Ruhr Universität Bochum
  • Abschluss eines Forschungsaufenthaltes 1996 in psychiatrischer, psychosomatischer und Verhaltensmedizin an der University of California, San Diego, USA
  • Abschluss als Kardiologe am Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil 2005
  • Facharztausbildung in Kardiologie
  • Chefarzt der Klinik für Kardiologie am HELIOS Klinikum Berlin-Buch
Herzoperationen

Dr. Michael Berliner

  • Promotion in Medizin 1980 an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Wissenschaftlicher Assistent an der Justus-Liebig-Universität Gießen zwischen 1979 und 1984
  • Abschluss der Facharztausbildung 1987 in Innerer Medizin am Städtischen Krankenhaus Bad Nauheim
  • Facharztausbildung in Physikalischer Medizin und Rehabilitationsmedizin
  • Seit 2004 Professor für Rheumatologie und Physikalische Medizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Chefarzt der Klinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation am HELIOS Klinikum Berlin-Buch
  • Autor von über 160 medizinischen Veröffentlichungen über Rheumatologie und Rehabilitation
Physikalische Medizin und Rehabilitation

Dr. Stefan Dresel

  • Ausbildung der Radiologie 1991
  • Facharztausbildung in nuklearer Medizin an der Universität München 1995
  • Forschungsstipendium in der Radiologie-Abteilung der University of Pennsylvania 1998
  • seit 2001 Assistenzprofessor für nukleare Medizin
  • seit 2007 außerordentlicher Professor der nuklearen Medizin
Nuklearmedizin

Dr. Marc Bloching

  • Abschluss in Chemie 1988 an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
  • Abschluss des Staatsexamens in Medizin 1992 an der Freien Universität Berlin
  • Erlangung der Facharztbezeichnung 1994 an der HNO (Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde) Klinik der Freien Universität Berlin
  • Abschluss eines Forschungsaufenthaltes 1996 in Rekonstruktiver Chirurgie an der Klinik für Rekonstruktive Hals- und Nackenchirurgie der Mount Sinai-Medical School, New York, USA
  • Abschluss eines Forschungsaufenthaltes 2000 in Chirurgie der seitlichen Schädelbasis an der University of San Francisco (UCSF), USA
  • Habilitation an der HNO-Klinik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Jahr 2002
  • Chefarzt der HNO-Klinik am HELIOS Klinikum Berlin-Buch
Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO)

Dr. Georg Hagemann

  • Abschluss in Medizin an der Universität Münster 1991
  • hat 1998 Erfahrung im National Hospital for Nervous Diseases in London gesammelt
  • Abschluss als Neurologe an der Universität Düsseldorf 2001
  • Dozent der Neurologie an der Universität Jena
  • spezialisiert auf Epilepsie, Parkinson und Alzheimer
Neurologie

Prof. Dr. Marius Hartmann

  • Abschluss in Humanmedizin an der Universität Heidelberg
  • Facharzt in Neuroradiologie
  • Oberarzt der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie am HELIOS Klinikum Berlin-Buch
Neurologie

Prof. Dr. Jürgen Kiwit

  • Abschluss an der Heinrich-Heine University Medical School Dusseldorf 1980
  • dreimonatige medizinische Forschungsreise nach Kenia 1981
  • internationales Praktikum am National Hospital for Nervous Diseases in London 1981
  • 1982 bis 1983 Facharztausbildung der Neurochirurgie am Central Hospital of the German Armed Forces
  • 1985 zweite Facharztausbildung der Neurochirurgie am Institut der Neuropathologie der Heinrich-Heine University Düsseldorf
  • besondere Erfahrung in der Behandlung von Gehirntumoren und Aneurysmen
Neurochirurgie

Prof. Dr. Wolf-Dieter Ludwig

  • Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Medizinischen Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie am HELIOS Klinikum Berlin-Buch (Robert-Rössle-Klinik)
  • Abschluss des Staatsexamens in Medizin 1979 an der Freien Universität Berlin
  • Promotion an der Freien Universität Berlin 1982
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Innere Medizin 1988 sowie Erlangung der Facharztbezeichnung in Hämatologie und Onkologie 1992
  • Professur für Hämatologie und Onkologie sowie Angewandte Molekularbiologie an der Humboldt-Universität zu Berlin seit 1994
  • Gründungsmitglied der European Group for Immunological Characterization of Leukemia (EGIL)
  • Vorstandsvorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
  • Experte für Risikomanagement an der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA)
Biologische Hämatologie Onkologie

Prof. Dr. Martin Strik

  • Abschlüsse an der Universität Würzburg (Deutschland) und der Universität Bern (Schweiz) 1987
  • Facharztausbildung am Institut für Pathologie der Universitätsklinik Würzburg 1989
  • chirurgische Ausbildung am Universitätskrankenhaus Freiburg 1994
  • besondere Erfahrung mit der Durchführung minimal-invasiver Eingriffe, Proktologie, Hernien-Operation, Pankreaschirurgie und endokriner Chirurgie
Allgemeine Chirurgie

Prof. Dr. Michael Untch

  • Abschluss in Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München 1985
  • von 1984 bis 1986 Forschungsassistenz in der Gynäkologie und Onkologie der Universität München-Grosshadern
  • forschte nach dem Doktor-Abschluss in der gynäkologischen Onkologie der University of Miami 1991
  • besondere Erfahrung mit der Durchführung von Operationen von Eierstockkrebs, Gebärmutterkrebs und Brustkrebs.
Gynäkologie

Prof. Dr. Robert Krempien

  • Chefarzt am HELIOS Klinikum Berlin-Buch
  • Schwerpunkt in der Behandlung von Prostatakrebs mit Hilfe von Strahlentherapie und Brachytherapie, intravasaler Strahlentherapie im Oberschenkel- und Lendenbereich sowie fachübergreifender Zusammenarbeit für die Diagnose und Behandlung von Brustkrebs
  • Abschluss des Medizinstudiums an der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Forschungsstipendium 1993 am Mount Sinai Hospital in Toronto, Kanada, und Tätigkeit als Klinischer Assistent an der Wuhan Medical School in Wuhan, China, und am Frenchay Hospital in Bristol, England
  • Erlangung der Facharztbezeichnung in Onkologie 2001
  • Facharzt an der Klinik für Onkologie und der Klinik für Brachytherapie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg von 2002 bis 2007
  • Ernennung zum Chefarzt der Klinik für Intraoperative Strahlentherapie im Jahr 2003
  • Außerordentlicher Professor an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ab 2004 und Ernennung zum ordentlichen Professor im Jahr 2006
  • Mitarbeit am NCT Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg und dem Deutschen Krebsforschungszentrum
  • Seit April 2007 Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie am HELIOS Klinikum Berlin-Buch
  • Autor von mehr als 100 medizinischen Publikationen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Verleihung des Jean Paul Obrecht Preises im Jahre 2001 und des Preises für Technische Innovationen in der Strahlentherapie im Jahr 2003
Radioonkologie

Prof. Dr. med. Dr. H.C. Klaus Schaarschmidt

  • Professor für Kinderchirurgie und Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie an der HELIOS Klinik Berlin-Buch
  • Schwerpunkt in Früh- und Neugeborenenchirurgie, pädiatrischer Urologie, pädiatrischer Unfallchirurgie, pädiatrischer Thorax-Chirurgie, pädiatrischer Onkologie, Plastischer Chirurgie bei Kindern und Jugendlichen, pädiatrischen Erkrankungen des Verdauungstraktes, Lasertherapie, Kryotherapie bei Hämangiomen und Therapie bei Lymphangiomen
  • Erlangung der Facharztbezeichnung in Allgemeinchirurgie 1987
  • Verleihung des Mikulicz-Kelling Prize für Endoskopische Chirurgie zusammen mit G.H. Willital und J. Schleef
Pädiatrie

Prof. Dr. Lothar Schweiger

  • Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am HELIOS Klinikum Berlin-Buch
  • Facharzt für Pädiatrie, pädiatrische Hämatologie/Onkologie und Rheumatologie
  • Abschluss des Staatsexamens in Medizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen 1980
  • Promotion in Pharmazie an der Justus-Liebig-Universität Gießen im Jahr 1984
  • Stipendiat am Cancer Research Institute am University of California Medical Center San Francisco, USA
  • Arzt an der Klinik für pädiatrische Chirurgie am Children's Hospital des Harvard University Medical Center, Boston, USA im Jahr 1989
  • Ehemaliger Chefarzt an der Kinderklinik am Universitätsklinikum Essen und an der Kinderklinik der Philipps-Universität Marburg
  • Professor und Vorsitzender für Pädiatrie und Pädiatrische Hämatologie/Onkologie an der Kinderklink der Universität Göttingen von 2002 bis 2006
  • Direktor am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universität Göttingen von 2003 bis 2005
Pädiatrie

Dr. Jörn Kuchenbecker

  • Chefarzt der Augenklinik am HELIOS Klinikum Berlin-Buch
  • Schwerpunkt in Chirurgischer Therapie, Tränenkanaloperation, Augenhöhlenchirurgie, Kataraktchirurgie, Strabismuschirurgie und Augenliderkrankungen
  • Aufnahme des Medizinstudiums an der Universität Rostock 1987 und Abschluss des 1. Examens 1989
  • Abschluss der Famulatur in der Pädiatrie und der Poliklinik der Universität Rostock
  • Studentischer Mitarbeiter an der Pädiatrie der Universität Rostock zwischen 1991 und 1992
  • Abschluss des 2. Staatsexamens in Medizin 1992
  • Studentischer Mitarbeiter in der Klinik für Augenheilkunde an der Universität Rostock im Jahr 1993
  • Ärztliche Mitarbeit am Birmingham Children's Hospital im Rahmen der Promotion 1993
  • Abschluss des 3. Staatsexamens im Jahr 1993
  • Arzt an der Klinik für Augenheilkunde der Universität Rostock 1993
  • Facharztausbildung in Augenheilkunde mit Abschluss 1995 an der Augenklinik am Klinikum Bremen-Mitte
  • Facharzt an der Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Magdeburg
Ophthalmologie

Prof. Dr. Bertram Glaß

  • Studium an der Christian-Albrechts-Universität Kiel
  • Studium der Fachmedizin im Jahr 2002
  • Spezialisiert auf Hämatologie und Stammzelltransplantation
  • Chefarzt der Abteilung Hämatologie und Stammzelltransplantation am HELIOS Krankenhaus Berlin-Buch
Beratung zur biologischen Hämatologie Hämatologie- und Onkologieberatung Stammzellentransplantation
Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

  • Generelle Zufriedenheit

    90

  • 70

  • 90

  • 90

  • 70

  • 90

  • Professional and open
    Lars Niederlande Orthopädische Beratung

    MEDIGO Patientenbewertung This review was provided by a patient that booked using the MEDIGO platform. It was submitted through our internal review system and is 100% genuine

    100

    März 2017

    The doctors are very knowledgeable and we could engage in an open dialog over the problem. The process was effective.

    Lars , Niederlande Orthopädische Beratung
  • Worth the trip
    Patient name hidden Thailand Dupuytrensche Kontraktur

    MEDIGO Patientenbewertung This review was provided by a patient that booked using the MEDIGO platform. It was submitted through our internal review system and is 100% genuine

    80

    August 2016

    It's a bit far to get to, and most of the staff (except the doctors) speaks little to no English, but everyone was friendlyand helpful. The value is incredible when you consider the facilitites and treatment vs the cost. Buch is a bit far from Berlin center but the public transportation is good once you figure it out.

    Patient name hidden Thailand Dupuytrensche Kontraktur